Wie pflege ich mein Tattoo?

Die richtige Pflege ist ausschlaggebend für eine schnelle Abheilung Deines neuen Tattoos.

Wenn Du Dich nicht intensiv mit der richtigen Pflege beschäftigst, leidet insbesondere auch die Qualität Deines Tattoos. Das Ergebnis wäre, dass das Motiv noch mal nachgestochen werden müsste. Dies kannst Du von vornherein verhindern, indem Du die Pflegemaßnahmen, die wir Dir mitgeben, beachtest und konsequent anwendest.

Dies ist nur eine generelle Pflegeanleitung. Je nach Art, Motiv, Größe und Position Deines Tattoos, sowie Deiner Hautbeschaffenheit kann es sein, das wir Dir noch vor Ort weitere Anleitungen geben, die Du beachten musst. Aber auch Du bist gefordert, bzw. Dein Wissen um Deine Haut und Ihrer Befindlichkeit. Hast Du z.B. trockene Haut, solltest Du das Tattoo häufiger eincremen als angegeben.

Ein frisches Tattoo ist ähnlich einer leichten Schürfwunde. Damit diese perfekt verheilt, solltest Du folgendes genau beachten:

  • Den Salbenverband nach 2-4 Stunden mit der Hand vorsichtig abnehmen.
  • Mit warmen Wasser (so warm, wie für Dich verträglich) und einer milden, nicht rückfettenden, nicht parfümierten, hautneutraler Seife abwaschen.
  • Kurz kaltes Wasser drüber laufen lassen (denn so schließen sich die Poren).
  • Mit fusselfreiem Handtuchpapier (Küchenpapier) trocken tupfen.
  • Eincremen und zwar nur mit einer reinen Dexpanthenolhaltigen Wund- und Heilsalbe oder einer Tattoopflegecreme.
  • Wir empfehlen dringend, das Tattoo mit einer spezialisierten Salbe zu pflegen.
  • Über Nacht eine neue Folie anlegen.
  • Ab dem nächsten Morgen 3- 4 mal am Tag das Tattoo vorsichtig mit ein wenig Wasser reinigen und Salbe dünn auf die Haut eintupfen…. oder bei Trockenheitsgefühl. Der Sinn ist, den sich bildenden Wundschorf möglichst gering zu halten.

Was Du nicht, niemals, nie nicht, tun solltest während der Abheilphase:

  • Kratzen oder Pulen
  • Salben, außer den oben Genannten, verwenden. Kein Jod oder ähnliches. Auch keine Jod oder Zinksalben. Jod Salbe trocknet eine Wunde (und das ist Dein Tattoo für Deine Haut) aus, indem sie Feuchtigkeit entzieht. Bei einer Tätowierung nun mal aber nicht nur Feuchtigkeit, sondern auch die Farbe. Das Resultat ist ein entfärbtes, verwaschen wirkendes Tattoo.
  • Schwitzen – kein Sport, extreme Bewegungen oder Dehnungsübungen durchführen.
  • Längeres, intensives Duschen oder Baden. Das Tattoo darf nicht aufgeweicht werden.
  • Auf der Tätowierung schlafen oder liegen.
  • Enge, fusselnde (Wolle) oder scheuernde Kleidung tragen.
  • Uhren oder Schmuck über dem Tattoo tragen.
  • Intensive Sonnenbäder, egal ob künstlich oder natürlich in den nächsten 2 Monaten nehmen.
  • Staub, Dreck oder sonstiges an die frische Tätowierung gelangen lassen.

Wenn Du eine Frage hast zu Deinem Tattoo und seiner Heilung: Ruf uns an oder komm vorbei! Du bekommst auch eine Pflegeanleitung bei Deinem Termin mit.

Hört bitte nicht auf Bekannte, Kumpels, oder Freunde von Freunden, dessen Bekannte….. oder auf nette Apotheker…. sondern frag bitte deinen Arzt und informiere auch deinen Tätowierer.

Hat deinen Tätowierer als Verband ein Suprasorp Pflaster verwendet, beachte bitte die Hinweise in unserer Pflegeanleitung.

Die Suprasorb Folie kannst du 3-4 Tage auf der Haut tragen. In einigen Fällen sammelt sich darunter Wundflüssigkeit und überschüssige Farbe. Das ist völlig normal.


Hamburg City Ink

Eimsbütteler Straße 98
22769 Hamburg
ahoi@hamburg-city-ink.de

Telefon: 040 - 28 51 81 66

Folge uns